Early Warning System

Vermuten Sie ein (möglicherweise) bedenkliches Futtermittel? Melden Sie den Sachverhalt über das EWS-Meldeformular. Gemeinsam können wir dann etwaige Folgeschäden für Ihr Unternehmen und die Kette (möglichst weitgehend) verhüten. Die Gewährleistung der Unbedenklichkeit von Futtermitteln bleibt eine gemeinsame Verantwortung.

Was ist das Early Warning System?

Da die Futtermittelsicherheit letztendlich in den Händen von Menschen liegt, können immer Fehler geschehen. In diesem Fall stellt das Frühwarnsystem (Early Warning System, kurz: EWS) ein wichtiges Fangnetz dar, mit dem ein (potenzielles) Problem frühzeitig mithilfe angemessener Mittel begrenzt oder im Ausmaß verringert werden kann.

In welchem Fall nehme ich eine EWS-Meldung vor?

Ermitteln Sie anhand des Entscheidungsbaums, ob von einer bedrohlichen Lage die Rede ist. Alle Kriterien zur obligatorischen Vornahme einer EWS-Meldung können Sie GMP+ BA5 Mindestanforderungen an ein Early Warning System (EWS) entnehmen.

Wie nehme ich eine EWS-Meldung vor?

Über das EWS-Meldeformular können Sie Risiken und (drohende) Zwischenfälle im Zusammenhang mit Futtermitteln melden. Es ist auch möglich, das Formular im Word-Format auszufüllen und an ews@gmpplus.org zu senden oder das Formular Ihrer zuständigen Behörde an ews@gmpplus.org weiterzuleiten.

Was geschieht nach der Vornahme einer Meldung?

Nach der Zusendung nimmt GMP+ International eine erste Einschätzung vor. GMP+ International setzt sich mit Ihnen in Verbindung, um zu besprechen, ob Folgemaßnahmen erforderlich sind, beziehungsweise um mitzuteilen, dass ein Fall abgeschlossen werden kann. Sämtliche Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Wenn die Situation nicht mehr unter Kontrolle zu sein scheint, veröffentlicht GMP+ International nach Beratung mit der meldenden Partei eine EWS-Meldung, um Unternehmen über den Sachverhalt zu informieren.

Wo lassen sich die EWS-Meldungen finden?

Wir übermitteln die EWS-Meldungen über ein GMP+ Alert Mailing. Die tatsächlichen EWS-Meldungen lassen sich in „Mein GMP+“ finden und können ausschließlich von nach GMP+ zertifizierten Unternehmen und den Zertifizierungsstellen eingesehen werden.

Was steht in einer EWS-Meldung?

In der Warnmeldung werden das fragliche Erzeugnis, die unerwünschte(n) Substanz(en) und der/die gemessene(n) Wert(e) sowie das Herkunftsland genannt. Einzelheiten zum betroffenen Unternehmen werden ausschließlich in außerordentlichen Fällen veröffentlicht.

Auch wenn die Lage unter Kontrolle ist, kann GMP+ International im Nachhinein noch beschließen, die Warnmeldung zu veröffentlichen. Damit wird es zertifizierten Unternehmen ermöglicht, von solchen Ereignissen zu lernen, um vergleichbare Fälle in Zukunft zu vermeiden.

Häufig gestellte Fragen zum EWS sind einem FAQ-Dokument zusammengefasst. Sollten Sie dort die Antwort auf Ihre Frage nicht finden, setzen Sie sich bitte mit dem GMP+ Helpdesk in Verbindung.

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, bleiben Sie über die aktuellen Nachrichten auf dem Laufenden.

 

Entscheidungsbaum EWS

Sie können hier überprüfen, ob es eine EWS-Meldung betrifft.

Entscheidungsbaum
EWS Meldung

Hier Ihre Meldung nachen

Meldeformular
EWS Meldung

Hier Ihre Word Meldung machen

Word Meldeformular